Motor Öl verschlammt

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Inglourious, 8. Februar 2015.

  1. Inglourious

    Inglourious
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Zusammen

    Habe vor rund 3 Wochen den Mini JCW wegen leichten Rasseln der Werkstat gezeigt. Das Rasseln war nur sehr leicht. Trotzdem habe ich letzte Woche den Mini gebracht und Sie haben die Teile ersetzt.

    Soweit so gut. Am Morgen ruft der Mechaniker an und sagt, dass das Öl im Motorraum verschlammt sei. Dies haben Sie ebenfalls erledigt.

    Zu meinen Fragen:
    1. Da es sich hierbei um eine Kette handelt, ist es für mich logisch das man diese leicht hört. Aber wie laut darf dies werden?
    2. Das verschlammte Öl im Motorraum entsteht anscheinend durch Kurzstrecken (unter 30Km). Da ich aber einen Arbeitsweg von ca. 15Km habe, fehlen mir noch ein paar Km. Reicht es wirklich aus am Wochenende etwas länger fahren zu gehen und es ist Weg?
    Und wieso entsteht dies überhaupt?

    Vielen Dank schon im Voraus und einen schönen Sonntag

    Inglourious
     
  2. Demi

    Demi
    Expand Collapse
    Member

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    5
    Ja 15km reicht im Winter nicht. Kondenswasser sammelt sich im Öl und verdünnt/schlammt es, wodurch die Schmierung auch stark reduziert wird. Alle paar Tage paar mehr Kilometer machen, so dass das Wasser verdampfen kann. Hier jedoch den Ölstand im Auge behalten, wenn das Wasser verdampft, verringert dies die Menge an Flüssigkeit in der Ölwanne.
     
  3. Inglourious

    Inglourious
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Demi

    Vielen Dank für deine rasche Antwort.
    Dann werde ich ab und zu mal ein paar Runden drehen gehen. Ist ja nicht so, dass dies keine Freude machen würde ;)

    Danke!
     
  4. Rolf59

    Rolf59
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    1. April 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Viel wichtiger als die Frage, was für eine Marke, ist die Herstellerfreigabe. Beim R56 und R57 muss es die BMW Freigabe (Long Life 04) sein. Die Viskosität soll 0W-30, 5W-30, 0W-40 oder 5W-40 sein.

    0W ist bis -40C und 5W bis -35C noch pumpbar.

    Ich verwende Schweizer Qualitäts Motorenöl von Midland (Synova 5W-40).

    Und das absolut wichtigste ist. Wechselt das Oel nicht erst nach 30‘000 Km, sonder spätestens nach 15‘000 Km oder Jährlich. Und immer auch jedesmal den Oelfilter wechseln.

    Auch müsst ihr schauen, dass ihr möglichst immer am maximal Ölstand seid. Aber auch nicht darüber. Sonst droht das Kettenspanner rasseln, wegen geringem Oelstand.

    Wichtig ist es allgemein auch für den Motor, dass er warm gefahren wird, bevor man mit einem Turbo richtig gas gibt. Das heißt, wenn das Oel mindestens 65C warm ist, oder nach 10 Minuten im Sommer und 15 Minuten im Winter.

    Auch das Getriebeöl solltet ihr alle 60‘000 Km Wechseln.

    Wenn wir schon bei den Flüssigkeiten sind, dann würde ich auch die Kühlerflüssigkeit alle 3 Jahre wechseln lassen. Und die Bremsflüssigkeit alle 2 Jahre.
     
    loomer gefällt das.

Diese Seite empfehlen