Die unglaubliche Geschichte des Bengels

Dieses Thema im Forum "Diskussion" wurde erstellt von Schwarzfahrer, 1. September 2012.

  1. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer
    Expand Collapse
    Muckefuck-Cooper_S_86

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.732
    Zustimmungen:
    23
    Hallo zäme!
    Jap, auch ich poste mal wieder was. ;-)

    Muss da mal was loswerden was mich zur Zeit ziemlich aufregt. Es geht um meinen Bengel resp. um das Verhalten meiner Garage...

    Mitte Mai, kurz vor Ablauf der Garantie habe ich das Auto in die Garage gebracht, weil ich seit einiger Zeit die Kupplung ziemlich komisch fand. Nach Absprache mit dem Werkstattleiter konnte ich das Auto bringen, um dieses auf Garantie zu wechlsen, es würde eh gerade eine organische, sprich bessere Kupplung eingebaut. Gleichzeitig habe ich gemeldet, dass die Bremsen und das Verdeck quietschen. Alles super, alles toll. Als ich das Auto brachte, war ein anderer Herr dort, der mir ziemlich forsch informierte, dass ein Tag nicht reichen würde für diese Arbeit. Na und? Der Termin war ja so abgemacht. Schlussendlich habe ich nach 3 Tagen angerufen, ob ich das Auto wieder abholen gehen könne. Jap, es stehe bereit. Danke, dass man mich nicht von selbst informiert hat. Beim Abholen des Fahrzeuges musste ich dieses selber auf dem Hinterhof suchen gehen, nicht gerade das, was man an Service einer Premiummarke erwarten kann. Aber was solls...

    Paar Tage später erhalte ich eine Rechnung für Bremsklötze.... Ein Irrtum dachte ich, also rief ich der Garage an. Nein nein, das habe alles seine Richtigkeit, sie hätten gesehen, dass diese hätten gewechselt werden müssen. Aber wiso sagt man mir nichts und macht einfach mal was??? Ich wusste bis zum Erhalt der Rechnung nicht, dass an der Bremse was gemacht wurde. Ah ja... die Kupplung wurde nicht gewechselt, nur geprüft. Aber genau für diese Arbeiten stand doch das Auto 3 Tagen dort?!

    Als ob das nicht genug wäre, merkte ich nach einiger Zeit, dass mein Fahrzeug viel weniger Leistung hat als vorher. Aha... ein Software-Update wurde also auch gemacht, obwohl sie hätten wissen müssen, dass ich die Collaction-Software habe. Na toll!!!

    Also hab ich mich vorerst mal mit der "normalen" Leistung zufrieden gegeben bis ich mal wieder Zeit habe nach St. Gallen zu fahren. So weit kam es aber nicht. Als ich auf dem Weg zum letzten Höck auf die Autobahn fahren wollte kam auf einmal die Fehlermeldung "Motorstörung, Leistungsabfall" und zack ab ins Notprogramm. Das hatte ich vor etwa 2 Jahren schon mal, damals wurde das Turboabblasventil gewechselt und ich hatte wieder Ruhe. Auf der Rückfahrt nach dem Höck war der Spuck auf einmal wieder vorbei um nach ein paar Tagen wieder von vorne zu beginnen. Also rief ich der Garage nochmals an, zumal die Kupplung ja auch noch nicht gewechselt wurde, das Verdeck immer noch queitscht. Ein Beschwerdemail meinerseits betreffend dieser Sache war noch hängig beim Verantwortlichen.

    Es ist mittlerweile Samstag, 11. August. Ich bringe das Auto wieder in die Garage wegen Motorstörung und mit der Beschwerde, dass sie mir die Software von Collaction gelöscht haben und die Kupplung immer noch nicht in Ordnung ist und gefälligst gewechselt werden soll. Der Herr von der Werkstatt wirft mir vor, ich würde ständig Garage wechseln, dabei war der MINI bisher immer bei ihnen, halt eifach bisher in Muri und jetzt in Niederwangen, ist aber die selbe Garage.... Bis am Donnerstag höre ich keinen Mucks von der Garage, also rufe ich selbst mal an. Man würde mir zurückrufen.... was allerdings nicht geschiet, daher rufe ich am Freitag nochmals an. Nach Absprache mit Collaction schickt meine Garage das Motorsteuergerät nach St. Gallen um die Software wieder aufzuspielen. Das dauert aber auch wieder. Ah ja, die Kupplung müsse nicht gewechselt werden, aber vielleicht leige es am Pedal, das werden sie noch überprüfen. Nach mehreren Telefonaten kann ich schlussendlich das Auto am Donerstag, 23. August wieder holen gehen. Der Herr am Emfpang drückt mir den Schlüssel in die Hände, ich frage nochmals nach, ob jetzt alles in Ordnung sei. Der Werkstattmitarbeiter ist beschäftigt und sehe ihn nur kurz mit einem BMW vorbeifahren. Jaja, alles in Ordnung. Super, trotz allem freue ich mich wieder auf mein Cabrio, also Dach auf und ab auf die Autobahn. Das Kupplungspedal quieckt fröhlich wie als ob man auf ein Schwein treten würde. Ist ja lustig.... Nach nicht mal einem Kilometer tritt mich dann entgültig der Schlag. Zack! Motorstörung, Leistungsabfall und wieder ab ins Notprogramm.... Ich könnte heulen! Umkehren hat keinen Sinn, da die Garage vor 2 Minuten Feierabend gemacht hat.

    Also rufe ich gleich am Freitag wieder an, dass die Lampe schon wieder aufleuchtet. Am Samstag, 25. August bringe ich das Auto abermals in die Garage. Ich sage der Dame am Empfang (die kann ja auch nichts dafür) dass das die letzte Chance wäre, danach hätte ich die Schnauze entgültig voll von diesem Auto. Sie zeigt Verständnis.

    Gestern, das Auto steht nun schon wieder fast eine Woche dort, rufe ich der Garage an, um zu wissen, ob sie mein Auto überhaupt noch bei ihnen haben oder sie es mittlerweile schon in den Export abgeschoben haben. Ich werde mit der Werkstatt weiterverbunden. Aaah, ob ich der sei mit der kaputten Zylinderkopfdichtung. Äh nee, derjeinige mit der Motorstörung. Verzeifelt versucht der am anderen Ende der Leitung die Unterlagen zu einem Auto zu finden. Nach 4 Minuten schlägt er vor, dass er zurückrufen werde sobald er was findet. OK... es ist etwas vor 14.00 Uhr. Um 16.50 Uhr habe ich immer noch keinen Rückruf erhalten. Ich rufe wieder von selber an. Die freundliche Dame am Empfang sagt mir, mein Auto würde bereit stehen zur Abholung. Ah ja??? Echt? Jaja, der BMW 325er stünde bereit. Etwas verzeifelt erkläre ich ihr, dass ich schon bereit bin einen BMW abzuholen, aber ich hätte eigentlich ursprünglich ein MINI Cabrio abgegeben. Ok, das war wohl für einen anderen Herr Vonlanthen. Man werde wieder zurück rufen.

    Um etwa 18.20 Uhr habe ich dann jemanden von der Werkstatt am Telefon. Mein Auto wäre noch nicht bereit. Der Herr, der sich bisher um das Auto gekümmert hat, ist jetzt in en Ferien und derjenige am Telefon hat keine Ahnung was bisher am Fahrzeug gemacht wurde. Er werde am Montag mal schauen... Wisse auch nicht, was er machen müsse, die Leuhte für die Motorstörung würde immer noch aufleuchten. Und der andere Mechaniker, welcher früher mein Auto betreute würde nicht mehr bei ihnen Arbeiten. Er könne ja auch nicht einfach Teile auswechseln und mir dann verrechnen und sowiso, wiso denn das Auto keine Kontrollschilder habe motzt er mich an. Ich erkäre ihm, dass ich diese für den anderen MINI brauche weil ich ja irgendwie mobil sein muss (und ich nicht pro Tag zig Franken für ihr Ersatzfahrzeug zahlen will, das denke ich mir aber nur). Und dann sage ich ihm, dass ich doch schwer hoffe, dass diese Arbeiten auf Kulanz gehen würden, da die Garantie erst frisch abgelaufen ist. Zumal das Problem schon während der Garantiezeit auftauchte. Er meinte, wenn ich nicht bereit wäre zu zahlen, würde er auch nichts mehr am Auto machen. Ob was bezahlt werde liege dann bei MINI Schweiz.

    Okee... genervt frage ich, wann denn nun das Auto wieder fahrbereit ist. Er weiss es auch nicht...

    Hallo? Ist das etwa Service? Ich habe momentan echt genug von dieser Marke. So leid es mir tut. Aber die Garage macht mir die Freude am MINI komplett zunichte. Was meint ihr zu dieser Sache? Das darf doch nicht sein. Beim Eingang ist noch gross ein Pokal aufgestellt, dass sie irgendwie zu den besten BMW-Garagen gehören, das klingt für mich wie ein Hohn!

    Fazit: Mein Auto steht nun alleine im August geschlagene 20 Tagen in der Werkstatt, ein ende ist nicht in Sicht und die paar Tage, wo ich mit dem Auto rumfahren konnte, leuchtete fröhlich die Motorstörungsleuchten auf. Ich hab keine Ahnung was die an meinem Auto jetzt noch machen werde und wann ich es wieder holen gehen kann....

    PS: Zum Glück habe ich noch den R53er, der läuft wenigstens...
     
  2. Landolt2222

    Landolt2222
    Expand Collapse
    Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Mein lösungsvorschlag.

    1. Koordinaten der garage besorgen.

    2. Boden-Luft-Boden-Rakete aus alten russischen armeebestand beschaffen.

    3. Koordinaten eingeben und bestätigen.

    4. Den roten, hell blinkenden "start-buten" drücken.

    5. Danach bei mini anrufen und ein "update" des navis verlangen.

    :biggrin:

    :kugelach:
     
  3. minidriver

    minidriver
    Expand Collapse
    MINI-Vielfahrer

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    5
    Geh eine Instanz höher.
    Direkt zu MINI Schweiz. Am besten Gleich mit der ganzen Story..
     
  4. McHooch

    McHooch
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fäbu

    Das klingt doch ganz ähnlich wie bei Petra, nur das Ihre Garage wesentlich kompetenter ist. Aber die Mängel an der Marke Mini sind nun mal nicht wegzureden. Wir haben uns letztes mal ausfürlich mit dem Werkstattchef unterhalten. Naja und seine Meinung ist ähnlich wie unsere. Beim One und Cooper passt alles. Aber beim Cooper S und erst recht beim JCW ist so ziemlich alles am Anschlag was unter dem Blech ist, sch**** PSA Motor, Getriebe etc.

    Bei Petra wurden mittlerweile folgende Teile ersetzt bzw. Garantiearbeiten gemacht:

    Mini JCW R56, Erstinverkehrssetzung 10.2009

    - beide Radlager hinten ersetzen
    - 3x Kettenspanner ersetzen
    - 2 Kupplung innerhalb 2 Monate ersetzen
    - kompletter Turbo ersetzen
    - kompletter Motor ersetzen (Teile des Turbinenrades haben sich in den Motor verirrt :-()
    - Antriebswelle rechts und links ersetzen
    - Massenschwungrad ersetzen
    - JCW Embleme ersetzen
    - Nebelschlussleuchten 3x ersetzen (Wassereintritt)
    - Steuerkette 2x ersetzen
    - Modul für Fussraumbeleuchtung ersetzen
    - Hochdruckpumpe ersetzen
    - Hutze auf Motorhaube ersetzen
    - Zusatzkühlmittelpumpe für Turbolader ersetzen
    - komplette Bremsen hinten, ok das ist Verschleiss
    - komplette Bremsen vorne, auch verschleiss

    Wie du siehst bist du nicht alleine. Das macht es zwar nicht wesentlich besser. Zum Glück läuft aber die Garantie noch. Fakt ist der Mini ist unter dem Blechkleid eigentlich neu. Soviel zu Premium. Es gibt nur einen Punkt in dem Mini Premium ist. Im Preis.

    Naja wenn er Ihr beim fahren nicht so Spass machen würde wäre er wohl schneller weh. Nun wird auf jeden Fall bis 10.2013 damit gefahren. Mal sehen was noch alles ersetzt wird.

    Achja Nachtrag.....ist doch schön das sie den tollen Motor im Countryman noch auf 218 PS pumpen und beim jetzt noch erscheinenden letzen Modell dieser Reihe beim GP noch höher fahren.
    Freuen wir uns doch auf die neue Generation die ab 2013 zu den Händlern rollt. Vielleicht sind sie ja beim nächsten Cleverer und bieten mehrere Motorvarianten an....wie es beispielsweise auch beim VW Golf oder beim BMW 1er ist. Für die gemütlichen von a nach B cruiser gibts den 1.4 Liter und unter den JCW kommt ein 2.0 Liter Motor. Man darf ja noch träumen.
     
    #4 McHooch, 1. September 2012
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2012
  5. Demi

    Demi
    Expand Collapse
    Member

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    6
    Fabi. Statt lernresistent den gleichen Fehler wieder und wieder zu machen, bring den kleinen nach Liestal zu Abt Automobile. Ist mMn die fähigste Werkstatt und du wirst wie ein richtiger Kunde/König bedient. Zudem ist es ein Collaction Stützpunkt.

    Ist ärgerlich wegen Entfernung, aber geht sicher schneller und vorallem ohne Nervenverlust!

    Bei BMW solltest du das Verhalten der alten Werke genau wie hier mitteilen.
     
  6. JCW_Driver

    JCW_Driver
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Habe die ganze Geschichte durchgelesen und das finde ich schon ganz heftig. Hatte selber mit meinem JCW eine Zeit lang auch diverse male Ladedruckausfall und eine brennende Motorsteuerlampe und es war eigentlich immer das sogenannte Schubumluftventil kombiniert mit einer Eigenheit, die von allen MINIs nur der JCW besitzt. Allerdings trat bei mir der Fehler nur bei härtesten Einsätzen (Rennstrecke und Slaloms) auf und sonst nur etwa 2x und nicht nach 1km wie bei dir.

    Auf alle Fälle fahre ich jetzt seit diesem Jahr mit einem modifizierten verstärkten Schubumluftventil, Collaction Stage 2 und das Auto läuft besser denn je und wenn man die Inanspruchnahme von mir bedenkt, finde ich läuft ingesamt alles besser als erwartet, er hat schon fast 70'000km.

    Mein Tipp: Garage wechseln und ich lasse mir von der Werkstatt immer die Liste mit den aufgetretenen Fehlern ausdrucken. So habe ich selber auch eine kleine Dokumentation.
     
  7. SixtenBV

    SixtenBV
    Expand Collapse
    Member

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    12
    Fabu du bist echt zu lieb, schon nach dem erstem mal wär bei mir Schluss gewesen. Nach meinen Erfahrungen gibt es in CH leider zu wenig BMW Garagen die was von Service verstehen und gleichzeitig fähige Jungs in der Garage haben. Abt Liestal ist dabei als Referenz zu sehen. Die Jungs wissen was sie tun und wenn du nen modifizierten Mini hast, sind die gleich voll dabei und helfen das der Wagen rennt.
     
  8. raymondQV

    raymondQV
    Expand Collapse
    Active Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    2
    Und der Geschäftsführer fährt mit uns in der Mini Challenge, ihm gehörte vorher der JCW von BigL. Mein Stiefsohn ist auch sehr zufrieden.
     
  9. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer
    Expand Collapse
    Muckefuck-Cooper_S_86

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.732
    Zustimmungen:
    23
    Jaja, ist ja alles schön und gut, aber wenn ich doch jetzt Garage wechsle, kann ich doch von vorherein vergessen, dass mir was bezahlt wird, oder? Und ich hab' echt keine Lust, für die Fehler von anderen zu bezahlen.
     
  10. nnim

    nnim
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    951
    Zustimmungen:
    0
    HEy Fäbu! Tut mir leid für deine Umstände, echt ärgerlich!

    Das ganze kommt mir bekannt vor, nur mit meiner Garage hier in Wohlen. Mein Clubby hatte in etwa die gleiche Geschichte. Ich hab da aber mit dem Rechtsbeistand geredet und die Sache meinem Anwalt übergehen wollen bzw. so angekündigt in einem Schreiben an MINI Schweiz. Ich hatte aber auch glück, dass sich Mike damals für mich eingesetzt hat, somit musste ich überhaupt nichts bezahlen. Damals war es bei mir die Kupplung... und es hies es wäre mein verschulden. Dabei sehe bzw lese ich doch oft von Kupplungsproblemen hier im Forum.. aber andere Story ;)

    Also direkt an BMW/MINI Schweiz melden mit eingeschriebenem Brief mit allen Dokummenten und Fakten die du hast und gleich eine angemessene First für Antwort festlegen.
     
  11. SixtenBV

    SixtenBV
    Expand Collapse
    Member

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    12
    Fabu wo liegt dein Problem? Ich würde mir nicht so nen Kopf machen.. ab zu Abt nach Liestal und nett und Freundlich um Hilfe bitten... was soll da schief gehen?
     
  12. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer
    Expand Collapse
    Muckefuck-Cooper_S_86

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.732
    Zustimmungen:
    23
    Ich hab keine Lust, selber Geld in die Hand zu nehmen.
     
  13. dpp73

    dpp73
    Expand Collapse
    Guest

    Fäbu mach genau dass!! Yves hat recht...mit der ganzen Story und MPC im Rücken! Alles bereinigen lassen was sie vermorkst haben und dann die Garage wechseln.
    Ich kann auch mitkommen nach Dielsdorf! Kein Problem!
     
  14. Schwarzfahrer

    Schwarzfahrer
    Expand Collapse
    Muckefuck-Cooper_S_86

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.732
    Zustimmungen:
    23
    Die Story hat mittlerweile ein (vorläufiges?) Ende genommen.

    Letzten Donnertsag ruft mich die Garage an. Der Herr von der Werkstatt weiss auch nicht mehr was zu machen. Will schon den ganzen Motor auseinander nehmen und meint dazu, das würde aber teuer werden. Ich sage nochmals, dass ich nicht bereit bin, dafür zu zahlen. Ich erzähle ihm, dass ich aus dem Forum weiss, dass auch andere das selbe Problem haben, egal ob Cooper S, JCW mit oder ohne Chiptuning. Er fragt mich, was denn die gemacht hätten. Also klicke ich ins Forum rein, erzähle beispielsweise das hier:
    Oke. Ob was auf Kulanz gemacht würde, werde er MINI Schweiz abklären und sich dann wieder bei mir melden.

    Freitag Abend habe ich eine Nachricht auf der Combox, das Auto wäre abholbereit. Ich bin ziemlich erstaunt, da das Auto nun zum zweiten Mal seit 2 Wochen dort steht und es einen Tag vorher noch hiess, man werde ev. den ganzen Motor auseinander nehmen. Nun soll also innerhalb eines Tages alles wieder in Ordnung sein? Bevor ich am Samstag das Auto holen gehe, rufe ich vorher mal an und will wissen, ob ich denn nun ein gefliktes oder ein kaputtes Auto abholen gehen kann oder ob es sich vielleicht wieder um einen 325er BMW oder so handelt. Nee, es ist tatsächlich MEIN MINI!!! Die Dame der Reception ruft extra nochmals dem Mechaniker an, der mittlerweile auch in den Ferien ist... Auf die Frage, was denn nun gemacht wurde die Lösung: Es war ein Ventil... ich bin mir sicher, dass es genau sowas war, wie Stief33 gepostet hat, unglaublich!!!!

    Ich fasse Holz an, aber momentan läuft das Auto tatsächlich wieder, und die Software ist mittlerweile auch wieder ein wenig eingefahren, das Auto hat wieder spürbar deutlich mehr Power.

    Ob nun was auf Kulanz gemacht wird, wird abgeklärt, sobald die beiden Herren der Werkstatt aus den Ferien zurück sind (17. September).... Ich hoffe nun doch noch auf ein Happy-End.
     

Diese Seite empfehlen