MiinMINI(schlaf)Mobil - MINI Cooper S mit Bettinterieur

Dieses Thema im Forum "Interieur" wurde erstellt von MiinMINIdriver, 2. November 2011.

  1. MiinMINIdriver

    MiinMINIdriver
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Quizfrage:

    - Ist es möglich mit zwei Personen (182cm) gestreckt in einem MINI auf einer 100% flachen Matratze mehrere Urlaubsnächte so zu übernachten, dass das MINI-Mobil dem 3-Sternhotel freiwillig vorgezogen wird?



    Ja.. :)

    und WIE?

    Mit meinem MINI-(schlaf)Mobil mit Bettinterieur..

    Ich bin gespannt über euer Feedback.. :)

    Grüsse
    MiinMINIdriver
     

    Anhänge:

  2. winti cooper s

    winti cooper s
    Expand Collapse
    MINI-Kilometerfresser

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    5.370
    Zustimmungen:
    103
    hihi :top:

    und ihr habt tatsächlich platz in der länge,ohne dass ihr wie ein nussgipfel liegen müsst?
     
  3. pinki

    pinki
    Expand Collapse
    MINI-Werksfahrerin

    Registriert seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    27
    geilo! aber wie verstaut man die matratze und das duvet, wenn man tagsüber unterwegs ist? anhänger? ;-)
     
  4. piti72

    piti72
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    super...das wollt ich auch schon mal machen... hast du mir evtl. einen tip wie es mit den massen aussieht. wäre ein versuch wert zum nachbauen.:D

    cheers

    piti72
     
  5. MiinMINIdriver

    MiinMINIdriver
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ja, wir konnten super schlafen,... auch ohne "Nussgipfel".. ;)

    Es gibt zwei Varianten zu schlafen:

    - Kopf richtung Front (Für die die gerne ein hohes Kissen mögen tip top)
    -->Kopfkissen aufm vorgeklappten Fahrer- / Beifahrersitz.


    - Kopf richtung Heck (garantiert frische Luft um die Nase, dank Heckklappendistanzhalterung)
    -->Kopfkissen auf einer Ebene und Beine zwischen den Sitzen oder am Rand nach vorne.


    Wir haben uns nach der ersten Nacht in Frontstellung auf die Heckstellung umgestellt und sind so sehr bequem verblieben. Ich habe meine Beine meist zwischen den Sitzen nach vorne gelegt (Die Mittelarmlehne ist genau gleich hoch wie die Bettfläche) und sie hat abgewechselt zwischen Mitte und Türe.

    Die Matratze und Duvet verstaut sich ganz leicht indem man es einfach liegen lässt... ;)

    Ich habe meine "Bettfläche" so konzepiert, dass der "festmontierte" Teil bis an die Rückseite der Sitze reicht. Und für die "schlafstellung" kann ich die Sitze einfach ganz nach vorne schieben (wie beim einsteigen) und jeweils ein Brett einlegen welches einerseits auf dem festmontierten Betteil und andererseits auf dem Sitz aufliegt. So habe ich eine ebene Fläche. Die Matratze habe ich so eingepasst, dass sie genau die grösse dieser Fläche hat.

    Stelle ich nun mein Bett in "fahrposition", dann nehme ich einfach die zwei einsätze raus, und klappe die Matratze nach oben. Nun schiebe ich die Sitze in fahrposition und es entsteht eine art "Wand". Dies hat den zusätzlichen Vorteil, dass nicht alles nach vorne rutscht beim bremsen. Das Duvet hab ich eimal zusammengelegt, und hinten auf der Matratze liegen lassen. Wir hatten je eine grosse Sporttasche von "Tagesgepäck" dabei, welche wir in Schlafposition sehr gut im Fussraum (oder auf dem Sitz) verstauen konnten. In Fahrposition haben wir diese einfach direkt hinder den Sitzen links und rechts auf/hinter die Matratze gelegt.

    Unser sonstiges Reisegepäck (Wolldecken, Notebook, Verlängerungskabel, Heizofen, DVDs, etc, etc.. hat prima Platz gefunden UNTER dem Bettboden. Das sind ja auch Dinge, welche man nicht sofort haben muss. Brauch ich was davon, hebe ich einfach auf einer seite die Matratze an (links) und hebe eine hälfte des festmontierten Bodens heraus. So komme ich an alle hohlräume unter dem Boden prima heran.

    Ach ja, und Vorhänge haben wir einfach aus einem syntetischen, lichtundurchlässigen Stoff ausgeschnitten und in allen Ecken Saugnäpfe fixiert. Weil die Heckscheibe Heizschlangen hat und deswegen keine Saugnäpfe halten, habe ich einfach den Stoff auf ein angepassten Karton aufgetackert und so einfach "reingestellt"..

    Für die Frischluft habe ich ein "Distanzeinsatz" für die Hecktüre gemacht. Dieser lässt sich ganz einfach an die Hecktüre anschrauben und rastet im original Hecktürenschloss ein. So kann dir auch niemand von aussen die Füsse kitzeln. Und durch das am MINI sonst nichts "offen" oder "angehängt" ist, kann man von aussen kaum sehen, dass da wer drin "campiert". Das ist sehr praktisch wenn man IRGENDWO übernachten will. ;) Sieht halt einfach aus wie ein parkendes Auto..

    Hmm... zu den Massen...für Nachbau..

    Was bezahlst für die aufrüstung deines MINIs auf MINI-Mobil? :D hehe ne quatsch.. ;)

    Jo, ich kann dir sehr gerne dabei helfen. Jedoch habe ich jetzt gerade einige berufliche Hürden vor mir, welche mehr als 100% meiner Zeit beanspruchen. Aber sobald es mal wieder einwenig "lockerer" wird, kann sonst auch gerne mal ein Foto vom "Bettboden" machen. Dann ist der Aufbau eigentlich ganz einfach ersichtlich.

    Lg MiinMINIdriver
     
    #5 MiinMINIdriver, 8. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2011
  6. nnim

    nnim
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    951
    Zustimmungen:
    0
    Wauw... ausführlich :) Hört sich zwar nicht super "bequem" an.... aber genial ;)! Super Arbeit!
     
  7. MiinMINIdriver

    MiinMINIdriver
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Es IST bequem.. ;) Wir haben es nach ner Nacht im 3-Stern Hotel SEHR GERNE dem vorgezogen.. Okey, das Bett ist einwenig kürzer, aber defintiv bequemer als in dem Hotel wo wir waren.. Keine Ahnung wie es diese 3-Sterne verdient hat.
     
  8. winti cooper s

    winti cooper s
    Expand Collapse
    MINI-Kilometerfresser

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    5.370
    Zustimmungen:
    103
    danke für deine super ausführungen...das macht doch direkt lust auf mehr. wann kommt der sommer? ;-)
     
  9. MiinMINIdriver

    MiinMINIdriver
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Dieser Post diente nur dem Bildupload..
    Sorry für diese "Leiche".. :/
     

    Anhänge:

    • 01.jpg
      01.jpg
      Dateigröße:
      66,4 KB
      Aufrufe:
      223
    • 02.jpg
      02.jpg
      Dateigröße:
      79,6 KB
      Aufrufe:
      185
    • 03.jpg
      03.jpg
      Dateigröße:
      38,6 KB
      Aufrufe:
      170
    • 04.jpg
      04.jpg
      Dateigröße:
      61,2 KB
      Aufrufe:
      164
    • 05.jpg
      05.jpg
      Dateigröße:
      58 KB
      Aufrufe:
      183
    #9 MiinMINIdriver, 31. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2014
  10. MiinMINIdriver

    MiinMINIdriver
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Dieser Post diente nur dem Bildupload.. :lol:
    Sorry für diese "Leiche".. :/
     

    Anhänge:

    • 06.jpg
      06.jpg
      Dateigröße:
      73,6 KB
      Aufrufe:
      168
    • 07.jpg
      07.jpg
      Dateigröße:
      64,6 KB
      Aufrufe:
      148
    • 08.jpg
      08.jpg
      Dateigröße:
      33,2 KB
      Aufrufe:
      170
    • 09.jpg
      09.jpg
      Dateigröße:
      53,8 KB
      Aufrufe:
      209
    • 10.jpg
      10.jpg
      Dateigröße:
      35,1 KB
      Aufrufe:
      165
    #10 MiinMINIdriver, 31. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2014
  11. MiinMINIdriver

    MiinMINIdriver
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Dieser Post diente nur dem Bildupload.. :lol:
    Sorry für diese "Leiche".. :/
     

    Anhänge:

    • 11.jpg
      11.jpg
      Dateigröße:
      42,1 KB
      Aufrufe:
      133
    • 12.jpg
      12.jpg
      Dateigröße:
      48,1 KB
      Aufrufe:
      127
    • 13.jpg
      13.jpg
      Dateigröße:
      58,3 KB
      Aufrufe:
      149
    • 14.jpg
      14.jpg
      Dateigröße:
      75,6 KB
      Aufrufe:
      171
    #11 MiinMINIdriver, 31. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2014
  12. MiinMINIdriver

    MiinMINIdriver
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen..

    Auf Wunsch von Rave habe ich nach langer Zeit, doch noch das Massband und ein Knipskasten rausgeholt und mein "Bett" vermessen und dokumentiert.

    Unten sehr ihr einige Fotos, welche teilweise mit Massen beschriftet sind. Es kann sein, dass das eine oder andere Mass fehlt. Doch der Nachbau setzt sowieso individuelle Anpassungen voraus, welche auch die fehlenden Masse erübrigen sollten. (z.b. die Rundungen kann ich masstechnisch nicht festhalten, da ich sie direkt im Auto angezeichnet habe.)

    Mittlerweile habe ich doch schon einige Urlaube mit dieser Lösung gemacht und ich kann nach wie vor die Zweckmässigkeit dieses "Betts" bestätigen. Jedoch wünschte ich mir für mein nächstes Auto mittlerweile doch ein paar Zentimeter mehr in der Länge.. ;) Ich hoffe Rave steht auf abenteuerliche Ferien.. ;P Denn das waren sie allemal, im MINI-Mobil.. :D

    Den Anhang 6973 betrachten
    Alle vier Liegeelemente, Unterseite oben.

    Den Anhang 6974 betrachten
    Alle vier Liegeelemente, Unterseite oben, mit Massen.

    Den Anhang 6975 betrachten
    Das grösste Fixelement. Das Ding muss ja auch noch irgendwie ins Auto passen.. ;) (Rechte Bettfläche & vorderer Stützbalken)

    Den Anhang 6976 betrachten
    Masse vom vorderen Stützbalken.

    Den Anhang 6977 betrachten
    Mittlere Stützbalken. (Jeweils an der linken & rechten Bettfläche fixiert)

    Den Anhang 6978 betrachten
    Mittlere Stützbalken, Detailansicht mit Massen.

    Den Anhang 6979 betrachten
    Hintere Stützklötze. (Werden lose zwischen Kofferraumboden und rechte/linke Liegefläche geklemmt.)

    Den Anhang 6980 betrachten
    Aus einer IKEA-Matraze zwei passende Teile für die ganze Liegefläche gemacht.

    Den Anhang 6981 betrachten
    Rücksitze aus dem Auto entfernen. Der Raum unter der Liegefläche kann als Gepäckfach genutzt werden.
    Da die Schallisolierung durch die Sitzpolster entfernt wurde, lege ich stets eine Wolldecke unten rein.

    Den Anhang 6982 betrachten
    Aussparung vom vorderen Stützbalken.

    Den Anhang 6983 betrachten
    Aussparung der mittleren Stützbalken.

    Den Anhang 6984 betrachten
    Positionierung der hinteren Stützklötze. (Ein Klotz pro Liegefläche)

    Den Anhang 6985 betrachten
    Liegefläche vorne links in "Schlafzustand". Ein Teppich schützt den Stuhl vor Kratzern.

    Den Anhang 6986 betrachten
    Reiseposition, Liegeflächen hinten bleiben, Liegefläche vorne werden entfernt, Mattratze wird einfach hochgeklappt und das Gepäck hat noch ausreichend Platz.

    15.jpg
    Heckklappe-Distanzelement.

    16.jpg
    Heckklappe-Distanzelement.

    17.jpg
    Heckklappe-Distanzelement montiert.

    18.jpg
    Heckklappe-Distanzelement eingerastet. (Kofferraumöffner nicht vergessen wenn ihr im Auto liegt!)

    19.jpg
    Distanz welche durch das Distanzselement entsteht. Regenfest und Diebstahlsicher.. ;)

    So, ich hoffe die Dokumentation ist ausreichend.
    Ich möchte mich bei den Administratoren noch für meine "Leichen-Postst" entschuldigen.. Ich hab den "Löschen-Knopf" leider nicht gefunden.. :/

    Liebe Grüsse
    MiinMINIdriver
     
    #12 MiinMINIdriver, 31. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2014

Diese Seite empfehlen