R53 - Neuaufbauprojekt in Zug

Dieses Thema im Forum "Neu hier? Stell Dich vor..." wurde erstellt von Fritzz, 17. Januar 2021.

  1. Fritzz

    Fritzz
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin Fritzz aus Zug, 48 J und plane mir einen R53 aufzubauen. Ich möchte den grössten Teil der Arbeit selber erledigen und ihn nach meinen Vorstellungen zu verbessern.

    Ich bin zu Beruf Projektleiter und daher bin ich noch in der Planungsphase und sammle gerade Informationen. Sollte alles ja gut funktionieren und will schon vorher wissen, wie tief ich in die Tasche greifen muss. Berufskrankheit...

    Geplant sind:
    - kompletter Service - ich denke dass wird wohl der Grosse bei 150tkm sein. Ventildeckel und Ölfilterdichtung, was da dazu gehört
    - Fahrwerk und ein paar günstige leichte Felgen (ATS?) und vernünftige Pneu.
    - Bremse komplett überholen
    - Leistungssteigerung 200PS + (geht das mit Standardabgasanlage?)
    - Sitze, eher Sport als Comfort.
    - Rücksitze raus und für die Optik vielleicht noch einen Bügel, aber mit Teppichen und Seitenverkleidung. Auch die Isolierungen und Klima bleiben drin.​

    Hat von euch einer Erfahrung mit Insta+ oder ähnlichem? Ich habe auch schon ein bisschen nach Fahrwerk geschaut, dass ST XTA macht einen vernünftigen Eindruck.

    Für 3000 SFr sollte ja eine vernünftige Basis (6 Gang Getrag) zu finden sein. Ich will keine Schönheit, er soll gut fahren. Idealvorstellung: Zu einer Rennstrecke fahren, ein paar Runden drehen und wieder zurück. Und dort nicht dumm dastehen.

    Schönen Abend!
     

Diese Seite empfehlen