Ruckler beim Beschleunigen

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von R6Rider, 3. November 2011.

  1. R6Rider

    R6Rider
    Expand Collapse
    Member

    Registriert seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Habe folgendes Problem mit meinem R56 S Bj. 08:

    Nach dem ersten Kaltstart am morgen zieht das Auto bei normaler Beschleunigung nicht gleichmässig durch, sondern ruckelt immer wiedermal. Hab das Problem verstärkt in kaltem Motorzustand.
    Aber auch bei warmem Motor gibt es immer wieder Ruckler beim Beschleunigen und beim Gaswegnehmen. Das Gefühl ist etwa so, als würde mein Fuss immer wieder vom Gaspedal weggehen, wieder Gas geben, wieder weggehen, usw...

    Das Problem hab ich seit ich den Mini mit 25'000km übernommen habe (aktuell stehen 48'000km auf der Uhr), habe das aber als normal abgetan bis ich den R56 S eines Kollegen und das neue Coupé gefahren bin, welche beide dieses Problem nicht haben.

    Meine Vermutung ist dahingehend, dass was mit dem Turbo oder der Lambdasonde nicht stimmt und dadurch ungleichmässig Luft in den Motorraum kommt. Hat jemand schon mal das gleiche Problem gehabt oder weiss sonst Rat?

    Klar, Ferndiagnosen sind immer schwer, wäre aber froh wenns trotzdem einer von euch versuchen würde :D
     
  2. Kampfschachtel

    Kampfschachtel
    Expand Collapse
    Gesperrt

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    1
    das liegt entweder an der Verkokung des Direkteinspritzers oder an einer defekten Hochdruckbenzinpumpe.
    Ab zum Freundlichen, das geht beides auf Garantie/Kulanz und sind R56 Krankheiten.
     
  3. R6Rider

    R6Rider
    Expand Collapse
    Member

    Registriert seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hey Kampfschachtel

    Danke für die rasche und präzise Antwort. Das Auto ist nun schon 3 Jahre alt und habe die letzten Services in der (freien) Garage (also kein BMW-Vertragshändler) meines Vaters durchführen lassen.

    Hoff mal dass es trotzdem auf Kulanz geht, besonders da ich sowiso am Montag einen Termin habe bei dem zum 3. Mal der Fensterheber auf der Fahrerseite spinnt (was gemäss dem Forum hier auch eine typische Krankheit ist).
     
  4. R6Rider

    R6Rider
    Expand Collapse
    Member

    Registriert seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    So, es gibt News:

    Hatte einen Werkstatttermin von Montag-Mittwoch (heute) um den streikenden Fensterheber und eben dieses "Ruckeln" beseitigen zu lassen.

    Zum Positiven: Der Fensterheber wurde auf Kulanz gegen einen Neuen getauscht (der sich jetzt auch wesentlich lauter anhört).

    Zum Negativen: Das Ruckeln konnte von diversen Mechanikern "nicht repliziert" werden und da auch der Fehlerspeicher des Minis leer ist wurde der Motor nicht angeschaut. Der Servicebeauftragt gab mir weiter zu verstehen, dass das halt so baubedingt sei bei so "stark aufgeladenen" Turbomotoren wie der vom Mini S R56 einer ist (haha, da musst ich kurz lachen). Als ich ihm mit dem Vergleich des Fahrgefühls der beiden baugleichen Cooper S R56 meiner Kollegen kam, die das beide nicht haben, kam die Antwort, ich hätte da wohl einen zufällig schlecht gebauten Motor erwischt, Produktionsschwankungen könne es ja mal geben.

    Suuuuper =) und was mach ich jetzt ? Ab in die nächste BMW-Werkstatt?
     
  5. dpp73

    dpp73
    Expand Collapse
    Guest


    Hay
    Wo wohnst du?
    Ich habe da ein paar Ideen...komm doch mal vorbei!
    PS: ist die neuste Soft drauf?

    Gruss Dave

    Weiters per pm...:biggrin:
     
  6. CHE

    CHE
    Expand Collapse
    Member

    Registriert seit:
    14. April 2010
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    4
    Unglaublich für wie blöd die Vertragswerkstätten einen verkaufen wollen!
    Entweder wissen sie es nicht besser oder stellen auf Durchzug.
    Beides sehr bedenklich! Kotz
    Ein Kumpel von mir hatte dasselbe Problem mit seinem R56JCW (55'000km) und er musste diverse Male reklamieren bis die MINI-Werkstatt dein Phänomen "replizieren" konnte.
    Ursache: Verkokung des Zylinderkopes
    Danach bekam er eine Zylinderkopfrevision.

    Das ist doch kein Einzelfall, oder? Woher kommt das?

    PS: Vor kurzen hatte ein Freund von mir die gleiche Geschichte mit seinem RS4 V8.
    Er hat über ein Jahr wegen Ruckeln und Leistungsmangel (367PS statt 420PS auf dem Prüfstand) geklagt bis AMAG nun seinen Motor teilrevidiert hat.
     

    Anhänge:

  7. dpp73

    dpp73
    Expand Collapse
    Guest

    Wie gesagt, der Verkorkung kann man vorbeugen!

    Mit Seafom und OCC! Dann passiert nix und meiner rennt sehr gut!
     
  8. speedy

    speedy
    Expand Collapse
    Member

    Registriert seit:
    27. November 2002
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    2
    na toll, das gibt hoffnung...:-( mein MINI muss nächste woche auch in die garage, u.a. wegen stocken bei der beschleunigung. bin mal gespannt was die meinen!


    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
  9. dpp73

    dpp73
    Expand Collapse
    Guest

    Das hatte ich auch ein wenig....BMW hatte nichts gefunden!
    Deiner ist sicher sowas von verkorkt...!Kotz

    Und sag ihnen, dass du JCW Zündkerzen haben möchtest!....Rausputzen können wir ihn mal an einem Höck! Ich nehme das Mittel mit!
    Gruss
     
  10. theBear

    theBear
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    verkokt dave, nicht verkorkt - das wort kommt von "kokeln"
    also verkohlen und hat nix mit dem naturprodukt kork zu tun...
    ,-)

    aber ansonsten muss ich mich schon wundern, dass MINI nichts
    von diesem scheinbar doch häufigen mangel weiss oder wissen will...
     
  11. dpp73

    dpp73
    Expand Collapse
    Guest

  12. theBear

    theBear
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    ach so - ja dann...
    :p
     
  13. raymondQV

    raymondQV
    Expand Collapse
    Active Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    2
    Die wissen das genau und es gibt auch Anleitungen dazu...
     
  14. speedy

    speedy
    Expand Collapse
    Member

    Registriert seit:
    27. November 2002
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    2
    verkorkt?
    ok gebe es weiter wegen den zündkerzen, kann den MINI nicht selber bringen. habe auch probleme mit dem tempomat, der stockt auch manchmal...


    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
  15. CHE

    CHE
    Expand Collapse
    Member

    Registriert seit:
    14. April 2010
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    4
    Und, was tun die dagegen ausser reinigen?
    Ich sehe das Problem bei einem OCC, dass das bei Garantieansprüchen als Ablehnungsvorwand genommen werden könnte, weil an dem Motor "manipuliert" wurde.

    Hier aus dem deutschen Forum mal eine gute Erklärung weshalb es zur Verkokung kommt:

    Grund für die Ablagerungen ist das Prinzip des Direkteinspritzers:
    Das Benzin wird nicht mehr wie beim gewöhnlichen Saugmotor mit Saugrohreinspritzung
    in den Bereich vor das Einlassventil gebracht und kann so dann das Ventil von der
    Rückseite reinigen. Nein, das Benzin wird direkt in den Brennraum gespritzt,
    kann also die Einlassventile nicht rückseitig reinigen.
    Die Herkunft der Ablagerungen selber ist die Kurbelgehäuseentlüftung.
     
  16. dpp73

    dpp73
    Expand Collapse
    Guest

    Nichts ausser reinigen....... Ich würd ne OCC reinmachen!
     
  17. CHE

    CHE
    Expand Collapse
    Member

    Registriert seit:
    14. April 2010
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    4
    Hast du noch einen auf Lager?
     
  18. dpp73

    dpp73
    Expand Collapse
    Guest

    Ne, aber innert einer Woche hier.
    Gruss
     
  19. CHE

    CHE
    Expand Collapse
    Member

    Registriert seit:
    14. April 2010
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    4
    Ruf dich am WE mal an, ok? :)
     
  20. raymondQV

    raymondQV
    Expand Collapse
    Active Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    2
    Es gibt eine Reinigungsprozedur, bei gravierenden Fällen wurde auch schon ein Zylinderkopf getauscht.
    Ich finds nur komisch dass einige Autos es haben, andere überhaupt nicht, wie beim Kettenspanner...
    Mein alter Challenger läuft auch mit 50t Km 1a, braucht kaum Öl und gab nie Anlass zu Gemecker.

    Irgendwo wurde geschrieben dass die Autos die belastet würden mehr Probleme hätten, kann ich nicht nachvollziehen, denn unsere Challenge-Autos sind schwer belastet und keiner hatte bis anhin ein Problem.
     

Diese Seite empfehlen